Das Naturwunder aus der Tüte

Maggi Natur Pur Bio Frühlingsgemüsesuppe von Nestlé

Schluss mit dem Natur-Pur-Suppenschwindel

Sep 2009 | Der Verbraucherprotest hat Wirkung gezeigt: Nestlé hat die Tütensuppen der „Natur Pur“-Produktlinie vom Markt genommen. Über 4.000 Verbraucher hatten sich auf abgespeist.de über den Geschmacksverstärkerschwindel mit Bio-Siegel bei Nestlé beschwert und ihrem Ärger Luft gemacht. Mit Erfolg, denn die Produktion der Tütensuppen und „Fix-Produkte“ wurde eingestellt. Übrig geblieben sind nur noch „Natur Pur“-Salatsaucen und Brühe – und zwar ohne Hefeextrakt. Geht doch.

Mehr oder weniger Geschmack

Okt 2008 | Beim Start der Maggi-Produktlinie „Natur Pur“ im Jahr 2006 lobte Hersteller Nestlé noch auf der Verpackung aus: „100% natürliche Zutaten“. Das warf die Frage auf, ob andere Maggi-Produkte wohl aus nicht-natürlichen Zutaten hergestellt seien. Seit Mitte 2008 ist Maggi dabei, „Natur Pur“-Produkte in „Natur Pur Bio“-Produkte umzuwandeln – inklusive EU-Bio-Siegel. Auf der neuen Packung heißt es nun „100% Geschmack“. Und wieder stellt sich die Frage: Schmecken alle anderen Maggi-Produkte nur zu 30 oder 40%? Oder vielleicht gar nicht?

Auch in Bio nichts Neues

Okt 2008 | Bisher stand an dieser Stelle die „Maggi Natur Pur Spargelcremesuppe“ von Nestlé. Die Tütensuppe warb: „Ohne Zusatzstoff Geschmacksverstärker“. Sie enthielt jedoch glutamathaltigen Hefeextrakt, der als Geschmacksverstärker eingesetzt wird, aber nicht als solcher gekennzeichnet werden muss. Inzwischen hat Nestlé „Natur Pur“ auf „Natur Pur Bio“ umgestellt. Ob es die Spargelcremesuppe in das neue Bio-Sortiment schafft, wollte Nestlé auf Anfrage nicht mitteilen. Geschafft hat Nestlé allerdings eines definitv nicht: Ehrlich zu sein. Der Hefeextrakt-Schwindel ist nämlich der alte geblieben.

Deckname:Hefeextrakt

Jul 2008 | Bedeutet „Ohne den Zusatzstoff Geschmacksverstärker lt. Gesetz“ dass die Suppe keine Geschmacksverstärker enthält? Nein! Das Wundermittel, das zwar ein Geschmacksverstärker ist, aber nicht als solcher gekennzeichnet werden muss, heißt Hefeextrakt. Er hat mit Hefe nicht mehr viel zu tun, gilt aber laut Gesetz nicht als Geschmacksverstärker, sondern als natürliche Zutat und enthält die geschmacksverstärkenden Substanzen Glutamat, Inosinat und Guanylat. So schmuggelt Nestlé den Geschmacksverstärker unter anderem Namen in die Tütensuppe.

Absichtliche Zufälle

Jul 2008 | Drauf steht 'ohne Geschmacksverstärker'. Drin ist er – in Form von Hefeextrakt – trotzdem. Irreführend? Keineswegs, sagt das Nestlé-Ernährungsstudio – der Geschmacksverstärker Glutamat sei schließlich nicht zugesetzt, sondern 'zufällig' in der Zutat Hefeextrakt enthalten. Und aus welchem Grund ist Hefeextrakt Teil der Rezeptur? Aus 'geschmacklichen Gründen', so Nestlé. Aha. In der Kategorie Undurchsichtige Wortakrobatik und Zirkelschlüsse ist Maggi schon mal Spitzenklasse.

Recht haben heißt nicht Recht bekommen

Jul 2008 | Nicht jeder 'Ohne Geschmacksverstärker'-Aufdruck ist ein Etikettenschwindel. Im Gegensatz zu Maggi produziert beispielsweise Tiefkühlkosthersteller Frosta tatsächlich ohne Geschmacksverstärker – auch ohne Hefeextrakt. Frosta erwirkte 2006 eine einstweilige Verfügung gegen Maggis Werbeaussagen. Nach einer außergerichtlichen Einigung musste Maggi jedoch nur den Aufdruck 'ohne Geschmacksverstärker' in 'ohne den Zusatzstoff Geschmacksverstärker' ändern. Fazit: Einen fairen Wettbewerb um Qualität fördert die aktuelle Gesetzeslage nicht.

Nestlé versteht’s nicht, Verbraucher auch nicht

Jul 2008 | 'Wir können nicht nachvollziehen, warum dies plötzlich als Verbrauchertäuschung interpretiert werden soll, nur weil sich die Lebensmittelindustrie die Eigenschaften von Hefeextrakt […] zunutze macht', schrieb Nestlé in einem Fax an foodwatch. Ob Nestlé es nachvollziehen kann oder nicht: 75% der Verbraucher halten es für irreführend, wenn eine Tütensuppe einen natürlichen Geschmacksverstärker enthält, obwohl auf der Verpackung steht 'Ohne den Zusatzstoff Geschmacksverstärker'. Das ergab eine repräsentative EMNID-Umfrage im Auftrag von foodwatch.

E-Mail Aktion eingestellt:

Lesen Sie hier, wie Nestlé reagiert.

Veröffentlichungsdatum: 10.07.2008

Pate werden

Unterstützen Sie abgespeist.de und werden Sie jetzt Projektpate [mehr]

Mitmachaktionen

Alle Mitmachaktionen im Überblick [mehr]

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden – einfach per Newsletter! [mehr]

Bleiben Sie mit 82067 anderen immer auf dem Laufenden – per Newsletter!


Werden Sie abgespeist-Pate!