Dick bist du noch früh genug

Kinder-Riegel von Ferrero

Abschied von der "Extra-Portion-Milch"

26.10.2012 | Kaum zu glauben, aber wahr: Ferrero verzichtet für seine „Kinder“-Kalorienbomben fortan auf die Auslobung der „Extra-Portion-Milch“, so auch für den „Kinder“-Riegel. Freiwillig? Keineswegs. Seit Jahren hagelt es Kritik von allen Seiten, weil der Konzern vor allem dafür bekannt ist, seinen Süßigkeiten mit Märchen vom „Besten“ aus der Milch einen gesunden Anstrich zu verpassen. Etwa 5.400 Verbraucher hatten sich allein wegen des Kinder-Riegels bei Ferrero beschwert. Und siehe da: Der Riegel will neuerdings zumindest kein Etikettenschwindel mehr sein.

Das Milch-Alibi

24.10.2007 | Kinder-Riegel enthält laut Ferrero „das Beste aus der Milch“. Es handelt sich dabei zwar nur um Milchpulver, soll der Schokolade aber einen gesunden Anstrich verleihen. Die geballte Gesundheitspower des Kinder-Riegels besteht unter anderem aus Butterreinfett, Zucker, Emulgatoren und Aromen. Und bringt es auf mehr Fett und Kalorien als Vollmilchschokolade.

Die Extra-Portion Zucker und Fett

24.10.2007 | Kinder-Riegel wirbt mit der „Extra-Portion Milch“. Die soll Eltern offenbar den Eindruck vermitteln, sie könnten ihren Kleinen Kinder-Riegel ohne schlechtes Gewissen in größeren Mengen zum Naschen geben. Schließlich enthält er ja Milch und damit ganz viel Kalzium. Allerdings müsste ein Kind 13 Riegel essen, um seinen Tagesbedarf an Kalzium zu decken. Und hätte damit dann auch 48 Stück Würfelzucker und ein halbes Paket Butter verspeist.

E-Mail Aktion eingestellt:

Lesen Sie hier, wie Ferrero reagiert.

Veröffentlichungsdatum: 24.10.2007

Pate werden

Unterstützen Sie abgespeist.de und werden Sie jetzt Projektpate [mehr]

Mitmachaktionen

Alle Mitmachaktionen im Überblick [mehr]

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden – einfach per Newsletter! [mehr]

Bleiben Sie mit 82069 anderen immer auf dem Laufenden – per Newsletter!


Werden Sie abgespeist-Pate!