Endlich etikettenschwindelfrei

Frucht-Tiger von Eckes-Granini

Neue Rezeptur

Apr 2010 | Zuerst verschwand der „gesunde Durstlöscher“, nun hat Eckes-Granini auch die Rezeptur des Frucht-Tiger umgestellt. Der enthält jetzt weder Citronensäure noch Süßstoffe oder Aromen, sondern nur noch Wasser, Fruchtsaftkonzentrat und ein wenig Fruchtsüße. Aus der Werbelüge ist ein Produkt frei von Zusatzstoffen geworden. Und warum? Weil Eckes-Granini „die Wünsche der Verbraucher ernst“ nimmt, wie es im Internet heißt. Das zeigt: Verbraucherprotest hat Erfolg. Immerhin hatten sich mehr als 1.000 Verbraucher auf abgespeist.de bei Eckes-Granini beschwert, und das Produkt war für den Goldenen Windbeutel 2009 nominiert.

So sieht eine Verbesserung aus

Apr 2010 | Nicht nur der Frucht-Tiger Multifrucht, sondern auch die anderen Sorten – Orange-Maracuja, Apfel-Erdbeere, Rote Früchte und Sport Apfel-Citrus – bestehen nur noch aus Wasser, Saftkonzentrat und Fruchtsüße und enthalten weder Zusatzstoffe noch Süßstoffe. Eine Rezepturverbesserung, die diesen Namen verdient. Ganz anders macht es übrigens Unilever mit seiner Bertolli-Pasta-Sauce Gegrilltes Gemüse: Die trägt zwar den Hinweis „verbesserte Rezeptur“, tatsächlich haben sich die Zutaten aber verschlechtert. Deshalb ist die Sauce auch einer der Kandidaten für den Goldenen Windbeutel 2010.

Der einzig echte Durstlöscher: Wasser

Apr 2010 | Seit März 2010 besteht der Frucht-Tiger nur noch aus Wasser, Fruchtsaftkonzentrat und ein wenig Fruchtsüße. Schon etwas länger, seit Mai 2009, wird das Produkt nicht mehr als „gesunder Durstlöscher“ beworben. Und das völlig zu Recht, denn der einzige echte „gesunde Durstlöscher“ ist Wasser. Frucht-Tiger hingegen enthält immer noch etwa 6-7% Zucker. Als gelegentliche „fruchtige Abwechslung“ ist die leicht nachgesüßte Saftschorle darum zwar durchaus geeignet, hauptsächlich sollten Kinder und auch Erwachsene jedoch vor allem kalorienfreies Wasser trinken.

Gesunder Durstlöscher

Mrz 2009 | Und der Frucht-Tiger bewegt sich doch. Nicht in Sachen Rezeptur, aber in Sachen Werbung: Auf der Verpackung des Frucht-Tigers wirbt Eckes-Granini schon länger nicht mehr mit dem Begriff „gesund“. Nun ist das Märchen vom „gesunden“ Frucht-Tiger endgültig auch von den Internetseiten des Unternehmens verschwunden. Das ist auch ein Erfolg der Verbraucher, die sich gemeinsam bei Eckes-Granini über den dreisten Schwindel beschwert haben. Nur die Zutaten, die sind leider immer noch die gleichen: verdünnte Fruchtsaftkonzentrate, Süßstoffe und Citronensäure (E330).

Zahnschmelz adé

Okt 2007 | Angeblich soll der Frucht-Tiger ein „gesunder Durstlöscher“ sein. So steht es zumindest auf der Verpackung. Klingt erst mal gut. Aber das Getränk aus verdünnten Fruchtsaftkonzentraten ist eine Mogelpackung, es enthält neben Süßstoffen nämlich auch Citronensäure (E330). Die lässt sich wunderbar zum Entfernen von hartnäckigem Kalk verwenden, zum Beispiel im Wasserkocher. Der Zahnschmelz hingegen hat da eher schlechte Karten und verabschiedet sich ganz schnell, wenn er mehrmals täglich vom sauren Frucht-Tiger umspült wird. Als „gesunder Durstlöscher“ für Kinder ist Frucht-Tiger darum wirklich nicht zu empfehlen.

Vitamine für alle

Okt 2007 | Damit der Frucht-Tiger, von Eckes-Granini als „gesunder Durstlöscher“ beworben, auch besonders gesund daherkommt, hat der Hersteller ein paar Vitamine in das Fruchtsaftgetränk gerührt. Notwendig sind die allerdings nicht, denn Kinder und Jugendliche sind heute mit Vitaminen eher über- als unterversorgt. Sie nehmen zum Beispiel mehr Vitamin C zu sich, als die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt. Die überflüssige Vitaminmischung ist also vor allem: ein Werbetrick des Herstellers.

E-Mail Aktion eingestellt:

Lesen Sie hier, wie Eckes-Granini reagiert.

Veröffentlichungsdatum: 24.10.2007

Pate werden

Unterstützen Sie abgespeist.de und werden Sie jetzt Projektpate [mehr]

Mitmachaktionen

Alle Mitmachaktionen im Überblick [mehr]

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden – einfach per Newsletter! [mehr]

Bleiben Sie mit 82067 anderen immer auf dem Laufenden – per Newsletter!


Werden Sie abgespeist-Pate!